Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 28.10.2013

175 Jahre Vermessungsamt Neumarkt i.d.OPf. - Gründung am 17. Oktober 1838

Bei der Festveranstaltung wurde die Entwicklung der Vermessung von der Historie zu einer modernen, auf höchstem technischen Niveau agierenden, Behörde herausgestellt.

/file/jpg/6845/m/Amtsgebaeude.jpg

Das Vermessungsamt Neumarkt kann in diesem Jahr auf sein 175 jähriges bestehen zurückblicken. Mit dem "Intelligenzblatt vom 17. Oktober 1838 Nr. 42" veröffentlichte die Königliche Regierung der Oberpfalz die Verordnung über die Bildung neuer Messungsbezirke in der Oberpfalz. Seit 1838 ist das Vermessungsamt ein unverzichtbarer Dienstleister für alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. Das Vermessungsamt Neumarkt gehört somit zu den ältesten Vermessungsämtern in Bayern.
Fast 85 Jahre befand sich das Amtsgebäude des Vermessungsamtes an der Oberen Marktstraße 24/Ecke Klostergasse. Aber durch das Anwachsen der Aufgaben und Dienstleistungen waren die Räumlichkeiten sehr beengt gewesen. Nach ersten vergeblichen Versuchen für einen Neubau im Jahr 1995 konnten die Pläne schließlich 1996 umgesetzt werden. Im Tausch mit der Stadt Neumarkt erhielt das Vermessungsamt seine neues Amt an der Woffenbacher Straße.

Die Bayerische Vermessungsverwaltung hatte schon immer den Anspruch, technisch hochmodern zu arbeiten. Dank der stetigen und konsequenten Weiterentwicklung und Digitalisierung in den letzten Jahrzehnten haben sich die Vermessungsämter und die gesamte Vermessungsverwaltung als digitale Vorzeigeverwaltung etabliert. die Einführung der EDV und insbesondere der Geoinformationssysteme haben die Verwaltung revolutioniert. Es eröffnet völlig neue Möglichkeiten und steht einer Vielzahl von Nutzern zur Verfügung. Neben der klassischen Bearbeitung der Liegenschaftsdaten stehen auch topographische Karten und Digitale Orthophotos zur Verfügung.
Das heutige Vermessungsamt Neumarkt i.d.OPf. betreut mit seinen 31 Mitarbeitern seit dem 01.01.2007 den gesamten Landkreis Neumarkt. Zur Aktualisierung des Liegenschaftskatasters mit seinen ca. 160 000 Flurstücken, verteilt auf 19 Städte und Gemeinden mit 153 Gemarkungen, führt das Vermessungsamt Neumarkt jährlich etwa 600 Grundstücks- und 1300 Gebäudevermessungen durch.

Als transparente und moderne Verwaltung stellt die Vermessungsverwaltung ihre Daten für jedermann im BayernAtlas zur Verfügung. Die besondere Stellung des Vermessungsamts Neumarkt i.d.OPf. zeigt sich deswegen nicht nur in der geschichtlichen Entwicklung, sondern auch in seinem Aufgabenspektrum: Neben dem Liegenschaftskataster gibt es im Vermessungsamt Neumarkt zusätzliche den Fachbereich der Gebietstopographie.

In den Zeiten des Wandels von der analogen zur digitalen Welt, mit der besonderen Nutzung des Internets und der Datenhaltung in der "Wolke", werden weitere Daten flächendeckend erfasst und bereits vorhandene verbessert. Weiterhin wird es in Zukunft Arbeiten geben, die durch den Einsatz von Technik nicht noch weiter beschleunigt werden können. Die Information und Beratung über das Grundeigentum oder die Außendienstarbeiten erfordern menschlichen Einsatz. auch das Ehrenamt der Feldgeschworenen wird daher trotz Einsatz neuester Technik noch lange Zeit unentbehrlich sein.
Bei der Begrüßung der Festgäste wurde besonders darauf hingewiesen, mit welcher Vielzahl von Behörden und Kundenkreisen das Vermessungsamt in Bezug steht und welch hohe Bedeutung das Liegenschaftskataster für die rechtlichen und wirtschaftlichen Bedingungen darstellt.

175 Jahre VA Neumarkt i.d.OPf.

175 Jahre Vermessungsamt Neumarkt i.d.OPf.
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (8 Bilder)
nach oben